ELEKTROTHERAPIE

Schmerzstrom

Elektrotherapie ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendungen von elektrischem Strom in der Medizin und in der Physikalischen Therapie. Für einige der Verfahren werden synonym auch die Begriffe Reizstromtherapie oder Feinstromtherapie benutzt. Gemeinsam ist diesen Verfahren, dass während der Anwendung Gleich- oder Wechselströme den Körper oder Körperteile durchfließen. Die entsprechenden Spannungen werden entweder über mit der Hautoberfläche leitend verbundene Elektroden zugeführt oder über Elektroden in einem Wasserbad.

Die Schmerzstrombehandlung setzt zur Schmerz- und Wundbehandlung elektrische Impulse ein, die so gezielt die Schmerzregionen stimulieren und zur Linderung beitragen.

Muskelaufbaustrom

Dies ist eine Strombehandlung, die gezielt auf die abgeschwächte Muskulatur wirkt. Der Reizstrom wird so hoch gesteigert, bis eine Kontraktion des Muskels erreicht wird. Die Muskeln reagieren je nach Dauer der Denervierung auf verschiedene Stromarten unterschiedlich gut.

Durchblutungsförderungsstrom

Dieser Strom wirkt gezielt an den durchblutungsgestörten Regionen. Durch die Behandlung wird die Venenkontraktion angeregt, bis die Durchblutung wieder regelmäßig ablaufen kann.